useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Illuminierte Urkunden - Frankreich 1336-06-99_Paris
Signature: 1336-06-99_Paris

This charter is an interpretation of :
1336-06-99_Paris

Zoom image:
Add bookmark
1336-06-99, Paris ("Ce fu fait à Paris")
Acte de Philippe VI, roi de France ("Phelippes, par la Grace de Dieu, roy de France") à propos de l’héritage de son épouse la reine Jeanne de Bourgogne ("demaine et heritage de nostre tres chiere compaigne la royne").
Jonathan Dumont.
Source Regest: FWF Projekt P 26706-G21 "Illuminierte Urkunden"
FWF Projekt P 33577-G „Macht und Diplomatie“
Bearbeitungsstand: HOCH
 

Original
Current repository
Paris, Archives nationales, J 167, no 12bis

Grand sceau royal de cire verte sur double lacs de soie verte et rougeNotarius Description: Signature du secrétaire ("J. de Cens")Material: Pergament


    Graphics: 
    x
    • Materielle Beschreibung: 
      Vergrösserte Initialen ph mit kopfstempelförmigen Aussparungen und Perlreihen als Besatz zu Textbeginn. In den Binnenfeldern ausgesparte Ranken mit je einem Tier (Löwenkopf, Hase) vor schraffiertem Grund. In den Bögen, die aus dem Schaft des "h" hervorgehen, eine Jagdszene aus Hase und Hund vor schraffiertem Grund sowie im Zwickel dieser Bögen eine Fleur-de-lys in der gleichen Technik. Der Kürzungsstrich am Schaft des "h" in eine nach unten zeigende Fleur-de-lys auslaufend. Oberhalb des Bogens des "p" die idealisierte Portraitbüste des Königs Philippe VI. Ebenfalls in der ersten Zeile S(avoir) vergrössert, mit Halbpalmetten. Auf der Plica markieren zwei einander zugewandte Hasen den Ort der Siegelanbringung.
    • Stil und Einordnung: 
      Eine Urkunde des Philippe de Valois: Nach „Trésor des chartes…“ beginnt mit dem ersten König aus dem Haus Valois die Verbreitung des Portraits. Vier der neun bekannten Exemplare, die das Portrait Philippes VI. beeinhalten, betreffen die Morgengabe an seine Frau Jeanne de Bourbon.
    • Offensichtlich hat der Schreiber/ Zeichner für die abermalige Modifizierung der Morgengabe auf die Vorlage zurückgegriffen, die für die Urkunden für Robert de Bourgogne entwickelt wurde (24. April 1333 und April 1333). Da hier etwas mehr Platz für die Initiale frei gelassen wurde, zeigt sich die Anlage insgesamt breiter, was insbesondere bei den durch die Serifen gebildeten Bildfeldern auffällt.
    • Gabriele Bartz
    x
    Bibliography
    Facsimile
    • Wir danken Jean-François Moufflet von den Archives nationales für die freundliche Überlassung der Fotos.

    Comment

    Mentions de chancellerie ("Par les gens des compes par veu des mandemens du roy […]", "Collation faite")

    Original dating clauseJuin 1336 ("l’an de Grace mil trois cenz trente six ou mois de juing")



    LanguageFrançais
    Places
    • Frankreich
      • Type: Region
    • Paris ("Ce fu fait à Paris")
      • Type: Ausstellungsort
     
    Keywords
    • Illuminated Charters: Niveaus:
      • N1: Initials
      • N1: historiated
      • N1: drawn
      • N2: zoomorophic
    • Glossary of illuminated charters (in German):
      • Fleur de lys
      • Plicadekoration
      • Die Kanzlei unter Philippe VI
      • Zeichner der Douaries von Philippe VI
    x
    There are no annotations available for this image!
    The annotation you selected is not linked to a markup element!
    Related to:
    Content:
    Additional Description:
    A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.