useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Illuminierte Urkunden 1333-01-18_Linz
Signature: 1333-01-18_Linz
Zoom image:
Add bookmark
1333-01-18, Avignon
Bischofsammelindulgenz:
Ein Erzbischof und 11 Bischöfe gewähren der Kirche des hl. Valentin in Kirchberg (Kilchberg), des hl. Stephan in Schönering und des hl. Ulrich in Dornbach (Asperc) sowie für Gebete für den Ritter Leotold von Kilchberg und seiner Eltern Ablass.

Konfirmation durch den Passauer Bischof Albert von 1338 April 05, St. Florian.
Martin Roland
Source Regest: FWF Projekt P 26706-G21 "Illuminierte Urkunden"
Bearbeitungsstand: MITTEL
 

Original
Current repository
Linz, Oberösterreichisches Landesarchiv, Pa. VI/75




    Graphics: 
    x
    • Materielle Beschreibung: 
      Historisierte Avignoner Bischofsammelindulgenz: Zwölf Zeilen hohe historisierte Initiale U(niversis) zu Textbeginn: in Feder gezeichnet und mit Deckfarben koloriert. Im Binnenfeld thronende Madonna mit Kind; im linken Buchstabenschaft und diesen überschneidend Katharina mit Palme und Rad, rechts ein Mönch (hl. Valentin oder Stephanus?); beide Heilige stehen wie Statuen auf Postamenten. Initialfeldzwickel mit ausgesparten Palmettenranken (vgl. zu Vera Ikon und dem Standmotiv eine Urkunde von 1336 in Marburg). (U)n(iversis) mit einer Christusbüste. Unter der Initiale am linken Rand ein Gnadenstuhl.
    • Stil und Einordnung: 
      Seit 1329 kann man eine ikonographische Diversifizierung bei der Illuminierung von Sammelablässen beobachten; die Sujets scheinen zunehmend vom Auftraggeberwunsch bestimmt worden zu sein, die an verschiedenen Bildgelegenheiten untergebracht wurden.
    • Der Ablass für Kirchberg etc. nutzt die breiter angelegte Vorlage für Maria, die auch 1330 September 1 für Dinant verwendet wurde. Weil die Initiale mit zwölf Zeilen besonders gross ausgefallen ist, konnte er einen Dreipass darüber setzen. Wie dort lässt er die linke Figur unter der die Initiale begrenzenden Linien weiter laufen, doch braucht er für seine Figuren echte Postamente.
    • Katharina entstammt der Vorlage, die man auch für Hohenberg (1332 Oktober 27) benutzte; hier hat man sie seitenverkehrt eingesetzt.
    • Vor dem Original muss entschieden werden, ob der runde Punkt oben eine Öse zum Aufhängen meinen könnte. Dann hätte man eine interessante Auseinandersetzung mit anderen Kunstgattungen vor sich: In der Mitte ein Tafelbild und rahmend zwei Skulpturen. Es mag Zufall sein, dass sowohl für Dinant als auch 1331 September 15 für Cembra die n-Initiale mit einer Christusbüste geschmückt ist, doch könnte es auch ein Hinweis darauf sein, dass in der Werkstatt der Avignoner Bischofsammelindulgenzen ganze Layouts aufbewahrt wurden.
    • Dieser Illuminator interessiert sich nicht für eine geschlossene Randleiste (Rahmentyp), zwar legt er die Initiale in einem eckigen Feld an, doch erscheint der Gnadenstuhl in einem daran unverbundenen Bildfeld (vgl. dazu die „gebundene“ Lösung für Zürich). Vor dem Original ist zu prüfen, ob es sich hierbei um eine späte Arbeit des Zeichners mit den Masswerkmotiven handeln könnte.
    • Martin Roland, Gabriele Bartz
    x
    Bibliography
    Places
    • Avignon
      • Type: Ausstellungsort
    • Dornbach
      • Type: Empfängerort
    • Frankreich (Kurie)
      • Type: Region
    • Kirchberg
      • Type: Empfängerort
    • Oberösterreich
      • Type: Region
    • Schönering
      • Type: Empfängerort
    • Österreich
      • Type: Region
    Persons
    • Passauer Bischof Albert
      Keywords
      • Illuminated Charters: Niveaus:
        • N1: historiated
        • N1: Initials
        • N1: Borders
        • N1: with Additional Colours
        • N1: painted
      • Illurk-Urkundenart:
        • Bischofsammelindulgenz
      • Glossary of illuminated charters (in German):
        • Historisierte Avignoner Bischofsammelindulgenz
        • Ikonographische Diversifizierung
        • Vorlage
        • Christusbüste
        • Werkstatt der Avignoner Bischofsammelindulgenzen
        • Das Layout der Avignoner Bischofsammelablässe
        • Rahmentyp
        • Zeichner mit den Masswerkmotiven
      x
      There are no annotations available for this image!
      The annotation you selected is not linked to a markup element!
      Related to:
      Content:
      Additional Description:
      A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.