useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Urkunden 0652
Signature: 0652
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
29.11.1494, ohne Ausstellungsort
Der Dekan Johannes Pfoel und das gesamte Bautzener Domstift St. Petri stellen dem Bürgermeister und dem Rat der Stadt Bautzen ein Transsumpt über die Urkunde König Wladislaw II. von Ungarn und Böhmen aus, mit der der König der Stadt Bautzen zustimmt, ihre 130 Schock Groschen betragende Jahresrente an den Bischof und das Domkapitel von Meißen von demselben für 1300 Böhmische Schock zurückzukaufen (Nr. 0638, 2. Urkunde). Da der Bürgermeister und der Rat der Stadt Bautzen daraufhin die ihm aus Geschoss, Zinsen und Einkommen zustehenden Jahreseinnahmen von 180 rheinischen Gulden für 3000 rheinische Gulden an Albrecht von Schreibersdorf-Niedergurig samt dessen Ehefrau Anna sowie dessen Töchter Katharina und Anna mit ihrem Ehemann Helfrich von Meckau d. Ä. verpfändet und diesen zugleich ein Transsumpt des königlichen Konsenses versprochen haben, kommt das Domstift hiermit diesem Wunsche nach.  

Provenienz: Stadt Bautzen

  • SealPergamentstreifen ohne Siegel
  • Material: Pergament
  • Dimensions: 32,5 x 27,5 cm
    • notes extra sigillumkurzer Inhaltsvermerk
    Graphics: 
    x

    Original dating clauseAm Sonnabende ispa viglia Andree Apostoli



    Languagedeutsch
    Places
    • ohne Ausstellungsort
      Persons
      • Johannes Schellenberg, Kanzler des Königreichs Böhmen
        x
        There are no annotations available for this image!
        The annotation you selected is not linked to a markup element!
        Related to:
        Content:
        Additional Description:
        A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.